Finanzkasper.de » Board

Latente Steuern?

Hi!

Für eine klarere Darstellung der Vermögenslage wäre die Berücksichtigung latenter Steuern vorteilhaft.
Hintergrund: In Österreich hängt es vom Zeitpunkt der Investition ab, ob Gewinne/Verluste bei Realisierung steuerliche Konsequenzen haben, daher sollte es je Position möglich sein, einen Steuersatz angeben zu können, damit eine entsprechende Steuerspalte berechnet werden kann, die den erwarten Gewinn bzw. Verlust korrigiert.

Mir ist klar, dass du derzeit wenig bis keine Zeit hast, aber könntest du das für kommende Releases in näherer oder fernerer Zukunft in Betracht ziehen?

LG Leo

leontopodiumalpinum
leontopodiumalpinum
Mitglied seit 01. 06. 2020
115 Beiträge

Hallo!
Hinsichtlich Kryptowährungen, wäre es vielleicht auch ein gutes Feature, wenn eine Haltefrist und/oder Höhe der Veräußerung mit in die Darstellung einfließen würde. Und zwar dahingehend, sobald bei einem Wert die Haltefrist und/oder die Höhe der Veräußerung überschritten ist, sollten die steuerfreien Anteile entweder optisch, grafisch oder nummerisch hervorgehoben werden, ggf. auch mit in den Bericht exportiert.
Ansonsten ist der Kryptomarkt ja recht dynamisch und kann mit der Zeit unübersichtlich werden und so ein Feature wäre Klasse.
VG Tom

hoppla2000
hoppla2000
Mitglied seit 08. 01. 2015
10 Beiträge

Ich tue mich schwer mit der Steuerproblematik, aus folgenden Gründen:
- Ich kenne mich zu wenig aus und die Materie ist sehr komplex. Ich habe trotzdem ich im Finanzthema unterwegs bin bis heute die Besteuerung von Fondsanteilen nicht verstanden.
- Steuerfragen sind landesspezifisch, also in D anders als in Österreich oder der Schweiz oder anderen Ländern.
- Steuerangelegenheiten sind oft von der individuellen Situation abhängig. Also ob ich z.B. Kapitalertragssteuer in D zahle, hängt davon ab, ob ich einen Freistellungsauftrag eingereicht habe und ob dieser schon aufgebraucht ist. Oder ob ich Verluste aus anderen Konten/Depots gegenrechnen kann. Da fehlt auch die Datenbasis für in QC.

zerus

zerus
zerus
Mitglied seit 22. 07. 2007
1918 Beiträge

Hi!

Das Thema hatte ich schon gar nicht mehr am Schirm (1 € in die Wortspielkassa), zwischenzeitlich bin ich dazu übergegangen, mir periodisch den Bestand als Excel runterzuladen und mir die notwendigen Spalten und Formeln dazu zu kopieren.
Es ist tatsächlich nicht so einfach, das universell einstellbar zu gestalten, schon kompliziert genug, das für AT richtig zu implementieren, da sich die Besteuerungsregeln abhängig vom Anschaffungszeitpunkt auch noch geändert haben.

LG Leo

leontopodiumalpinum
leontopodiumalpinum
Mitglied seit 01. 06. 2020
115 Beiträge

Zitiert von: zerus

Ich tue mich schwer mit der Steuerproblematik, aus folgenden Gründen:
- Ich kenne mich zu wenig aus und die Materie ist sehr komplex. Ich habe trotzdem ich im Finanzthema unterwegs bin bis heute die Besteuerung von Fondsanteilen nicht verstanden.
- Steuerfragen sind landesspezifisch, also in D anders als in Österreich oder der Schweiz oder anderen Ländern.
- Steuerangelegenheiten sind oft von der individuellen Situation abhängig. Also ob ich z.B. Kapitalertragssteuer in D zahle, hängt davon ab, ob ich einen Freistellungsauftrag eingereicht habe und ob dieser schon aufgebraucht ist. Oder ob ich Verluste aus anderen Konten/Depots gegenrechnen kann. Da fehlt auch die Datenbasis für in QC.

zerus

Soweit würde ich das nicht herunterbrechen. Haltefrist war vor 2009 in der BRD ein Thema bei Wertpapieren, heute nicht mehr. Für manche aber immer noch. Bei Kryptowährungen gibt es diese Haltefrist bis dato auch. Wenn man sich manche Parameter selber einstellen könnte, wäre vielleicht nicht schlecht. Transaktionen gibt es ja im Chart bereits. Ansonsten gilt ja, bezoge auf Kryptowährung, bei der Versteuerung nicht die pauschale 25% Kapitalertragsteuer, sondern der persönliche Steuersatz.

hoppla2000
hoppla2000
Mitglied seit 08. 01. 2015
10 Beiträge

0 Mitglieder Online

Keine Mitglieder Online

Letzte Änderung dieser Seite: 05.09.2020 10:18:28  --- (c) FinanzKasper.de ---     Home :: Suche :: Sitemap :: Impressum :: AGBs :: Datenschutz