Finanzkasper.de » Board

Fehler: Der Objektverweis wurde nicht auf eine Objektinstanz festgelegt

Hallo,

neuerdings bekomme ich diese Fehlermeldung:
Der Objektverweis wurde nicht auf eine Objektinstanz festgelegt. : bei QC3x.Start.ValueChart(Boolean value1, Boolean invest1, Boolean profit1).

Woran kann das liegen?

Viele Grüße

M1950
M1950
Mitglied seit 15. 12. 2020
15 Beiträge

Schwer zu sagen ohne weitere Infos.
Der Fehler kommt beim Zeichnen des Diagramms "Depot-Entwicklung"
Kannst Du mal bitte die ausführlichere Fehlermeldung (meist 10...12 Zeilen) aus der Datei QC.log suchen und hier einstellen.

Eventuell hilft ein Rücksetzen der Panels über "Einstellungen-Waertung-Panels rücksetzen"

zerus

zerus
zerus
Mitglied seit 22. 07. 2007
1732 Beiträge

Hallo,
ein Zusücksetzen des Panels hat leider nichts gebracht.

Ich sende Dir die Log Datei per Email.

Viele Grüße

M1950
M1950
Mitglied seit 15. 12. 2020
15 Beiträge

Hallo,
ich hatte den Fehler auch mehrmals in der letzten Zeit. Zusätzlich habe ich jetzt fast täglich den Effekt, dass meine definierten Depots zwar angezeigt werden (also die Reiter), aber die Depots leer sind und alle Wertpapiere "verschwunden" sind. Auch ein Restore einer Datensicherung bringt nichts. Erst ein Neustart des Rechners bewirkt, dass ich meine Depots in der gewohnten Weise wieder sehen kann. Da es jetzt mehrmals passiert ist, habe ich schon auf tägliche Datensicherung umgestellt und manchmal stoße ich auch noch untertags spontan eine Datensicherung an,z.B. nachsem ich durchgeführte Transaktionen eingegeben habe.
Ich bin derzeit etwas verunsichert und dachte, dass das vielleicht ein Größenproblem sei (gemessen an der Zahl der Transaktionen), weil ich diese Anwendung ja schon seit Jahren im Einsatz habe und eine entsprechend lange Historie mit enstprechend vielen Transaktionen vorhanden ist.(Aktuell: Dateigröße der MDF-Datei: 21.120 kB, der BAK-Datei: 12.796 kB). Betriebssystem: Windows 10.

MarcusAntonius
MarcusAntonius
Mitglied seit 11. 05. 2008
26 Beiträge

Nach der Logdatei von @M1950 und Euren Beschreibungen sieht das nach einem Lade-Timeout aus.

D.h. die Datenabfrage aus der Datenbank dauert zu lange. Es gibt da ein Limit, je nach Abfrage von 30 , 60 oder 90sek. Wenn dann nicht alle Daten aus der Datenbank für QC geladen sind, bricht die Abfrage ab und es kommt ein Timeoutfehler und/oder die Tabellen/Charts bleiben leer.

Ich habe das Problem hier auf einem alten Laptop. Wenn ich dort den Stromstecker ziehe und im Akkubetrieb arbeite taktet er runter und wird langsamer. Wenn der Laptop dann schon eine Weile lief, kommt es manchmal zu diesem Fehler. Nach dem Neustart funktioniert es dann wieder. Ich vermute, dass er nach dem Neubooten einige Altlasten im Speicher abgeworfen hat und dann schneller ist.
Auf allen anderen Rechnern hab ich das Problem nicht.

@MarcusAntonius
Wenn es sich bei Dir auch um ein Timeout Problem beim Lesen handelt (kannst Du in der Logdatei nach "Timeout" suchen), gehen dabei keine Daten verloren, sie kommen einfach nur nicht schnell genug in die Tabellen. Insofern wird eine zusätzliche Datensicherung hier nichts nützen, schadet aber auch nicht.
Ich nutze mein QC von Anfang an, also die Datenbank seit 2006, mit vielen Depots, Wertpapieren, Transaktionen und Kursen. Die .mdf Datei ist 238.784 kB groß, also mehr als 10 mal so groß wie Deine. Die .bak Datei ist bei mir 30.754 kB groß.

Was könnte helfen:
- Datenbank von Zeit zu Zeit mal defragmentieren (unter Einstellungen-Wartung)
- Schnelleren Rechner nutzen
- Windows schneller machen
- Auslastung während des Problems checken, z.B. im Taskmanager, wo es Engpässe gibt (CPU, RAM) und ggfs. aufrüsten
- Windows von Ballast frei machen (nicht gebrauchte Anwendungen deinstallieren), Automatisch gestartete Anwendungen entfernen, wenn sie nicht gebraucht werden
- Unnötige Prozesse in Windows nicht immer mitstarten
- Ich könnte die Timeout-Zeit erhöhen, weiss aber nicht, ob das dann ausreicht im Einzelfall. An sich sind die Zeiten schon recht groß.
- Vielleicht mal unnötige Kurseinträge entfernen mit der QC-Funktion: Intradaykurse löschen. Das mache ich regelmäßig, weil mir langfristig ein Kurs am Tag reicht.

Wahrscheinlich gibt es noch viel mehr Möglichkeiten.

Ich schau mir am Wochenende meinen alten Rechner mal an und versuche, das Problem zu generieren und dann weiter einzukreisen.

Sollte Ihr konkretere Hinweise haben, was mit dem Problem im Zusammenhang steht, bin ich für Hinweise hier dankbar.

zerus

zerus
zerus
Mitglied seit 22. 07. 2007
1732 Beiträge

Ich hatte auch schon das Problem, das das Depot auf einmal leer war.
Auch tritt der Fehler nicht immer sofort auf.
Ich beende dann QC und starte es neu. Dann ist das Depot wieder da und der Fehler ist erst einmal weg.
Ich habe das Problem aktuell auch nur auf meinem Surface Pro 4. Auf meinem PC habe ich das Problem nicht.
Vermutlich liegt das Problem an der Leistungsfähigkeit des Gerätes.

M1950
M1950
Mitglied seit 15. 12. 2020
15 Beiträge

Zitiert von: M1950

Ich hatte auch schon das Problem, das das Depot auf einmal leer war.
Auch tritt der Fehler nicht immer sofort auf.
Ich beende dann QC und starte es neu. Dann ist das Depot wieder da und der Fehler ist erst einmal weg.
Ich habe das Problem aktuell auch nur auf meinem Surface Pro 4. Auf meinem PC habe ich das Problem nicht.
Vermutlich liegt das Problem an der Leistungsfähigkeit des Gerätes.

MarcusAntonius
MarcusAntonius
Mitglied seit 11. 05. 2008
26 Beiträge

Nur ein Neustart von QC hilft bei mir nicht. Es muss schon der Rechner gestartet werden. Ich bin froh, dass es vermutlich nur ein durch Last oder sonstwie verursachtes Timing-Problem ist. Da helfen die zusätzlichen Backups natürlich nicht. Das ist mir schon klar. Die Behebung durch Neustart des Rechners ist mir auch erst beim Schreiben obiger Meldung eingefallen. Vorher habe ich etwas im Ungewissen gerätselt und probiert.

Nach euren Anmerkungen zu schließen, glaube ich, dass Zerus' Vermutungen schon zutreffen: ich habe den Rechner den ganzen Tag laufen mit mehreren geöffneten Webseiten, die im Hintergrund kontinuierlich aktualisiert werden. Da wächst auch der Haupspeicherbedarf der Firefox Prozesse mit. Auf einem anderen Rechner, den ich noch verstärkt zum Traden einsetze, muss ich nachmittags durchstarten (oder bevor ich z.B. ein Web-Konferenz mache), weil er sonst einfriert. Auf meinem primären Laptop hier, habe ich es noch nicht so intensiv bemerkt (auch weil ich weniger Fenster geöffnet habe), aber im Prinzip führt uns diese Beobachtung in die richtige Ecke. Ich dachte ursprünglich an die DB-Größe bzw. die Anzahl der Transaktionen etc., was aber von den Auswirkungen her in die gleiche Richtung zielt.

Ich habe jetzt zumindest einen Work Around, die Daten gehen nicht verloren ... und dann beobachte ich mal. Vielen Dank jedenfalls für den prompten Support.

MarcusAntonius
MarcusAntonius
Mitglied seit 11. 05. 2008
26 Beiträge

0 Mitglieder Online

Keine Mitglieder Online

Letzte Änderung dieser Seite: 05.09.2020 10:18:28  --- (c) FinanzKasper.de ---     Home :: Suche :: Sitemap :: Impressum :: AGBs :: Datenschutz