Finanzkasper.de » Board

Portable QuoteCompiler

Hallo,
ich würde mir eine portable Version von QuoteCompiler wünschen. Ist das irgendwie möglich?
Hintergrund ist, dass ich meine Software mittlerweile versuche, daraufhin umzustellen, was bei einem Großteil mittlerweilse sogar geklappt hat.
Vorteile: Sämtliche Daten liegen unterhalb der Programmpfade, unabhängig vom Speicherort -> so ist der Zugriff auf das Tool auch via zentralem Datenspeicher möglich.

Funktional ist das unwichtig, technisch fände ich das sehr wertvoll. Aber ich weiß nicht, wie die anderen das bewerten.

Gruß,
astrakid

astrakid
astrakid
Mitglied seit 22. 01. 2009
28 Beiträge

Kannst du genauer beschreiben, was du machen willst?
Ich kann dann schon etwa sagen, was jetzt schon wie geht und was ich für machbar halte. Ich habe auf beiden QC installiert. Ich kann eine Datensicherung machen, die Datensicherungsdatei auf einem USB Stick mitnehmen und im anderen Rechner eine Datenwiederherstellung durchführen und weiterarbeiten.

(In QCCFD geht es noch einen Schritt weiter. Dort ist es ein Klick. Damit wird eine Datensicherung erzeugt, die Datei via FTP auf einen Server im Internet geschoben. Fertig. Auf dem Zielrechner auch wieder nur ein Klick, der das ganze umkehrt. Sowas wäre auch in QC denkbar.)

Weiss aber nicht, ob es das ist, was du meinst.

zerus

zerus
zerus
Mitglied seit 22. 07. 2007
1725 Beiträge

portabel bedeutet für mich, dass sowohl software als auch datenbank zusammengefasst windows-unabhängig arbeiten. windows-unabhängig bedeutet hier nur ohne notwendige installation.
dann wäre das arbeiten von einem usb-stick mit quotecompiler möglich. also irgendein windows, stick rein, qc starten, alle daten da (da sie ja relativ vom startordner aus zu finden wären).

gruß,
astrakid

astrakid
astrakid
Mitglied seit 22. 01. 2009
28 Beiträge

Das geht nicht.

Die Frage ist, was der Zielrechner schon haben soll oder was dort schon vor-installiert ist.
QC basiert auf dem .Net Framework und SQL Server 2005 Express. Beides muss auf dem Zielrechner installiert sein. Sonst geht garnix.
Sich von beidem verabschieden würde aber bedeuten, nochmal von vorne anzufangen: neue Programmierumgebung, neues Datenbanksystem. Kann ich nicht leisten.

Sind diese 2 Systeme vorinstalliert, könnte man QC so umstricken, dass die Programmdateien und die Daten mobil sind. Dann ist es aber besser auch gleich QC mit installiert zu haben und nur noch wie oben beschrieben die Daten mobil zu halten.

zerus

zerus
zerus
Mitglied seit 22. 07. 2007
1725 Beiträge

Wie wärs mit ner virtuellen Maschine unter VMware.
Da kannst du die Komplettinstallation drauf haben und die auf einem USB Stick abspeichern.

(Aber auch da brauchst du den VMware Player (kostenlos) auf dem Zielsystem.)

zerus
zerus
Mitglied seit 22. 07. 2007
1725 Beiträge

ich wäre mit deinem vorschlag glücklich, nur die software mit den daten so mobil zu haben, dass, unter den voraussetzungen, dass sqlserver und .net-fw schon auf dem zielsystem installiert sind, das funktioniert. mir würde das reichen. da einige software ja darauf basiert, ist das in der regel eh vorhanden. und wenn nicht, dann ist das halt eine unglückliche ausnahme.

nur wie gesagt, MICH würdest du damit glücklich machen, ich weiß nicht, wie es die anderen halten. die freuen sich wahrscheinlich eher über neue funktionen. und ich möchte auf gar keinen fall eine neue interne datenstruktur. davon ab benötigen viele andere portable programme auch eine gewisse grundlage, viele z.b. jre.

aber generell sieht es bei MIR so aus, dass ich fast alles portabel habe (angefangen bei open office fürs büro, gimp für bildbearbeitung, sämtliche viewer und editoren wie notepad++ und irfanview, jameica/hibiscus als banking-software, etc.).
bei einer neuinstallation von windows wären diese tools damit sofort wieder einsatzfähig.
eine vmware kommt für mich nicht in frage, das wäre mit kanonen auf spatzen geschossen.

gruß,
astrakid

astrakid
astrakid
Mitglied seit 22. 01. 2009
28 Beiträge

QC selbst hinterlässt keine Spuren im System (Registry etc.) und ist damit ohne Installation lauffähig.
Habe das eben verifiziert. Du kannst den gesamten Programm-Ordner von QC auf einen USB Stick kopieren, den USB Stick in einen beliebigen Rechner (mit .net Framework und SQL Server 2005 Express) stecken und vom USB Stick QC laufen lassen.

Bleiben die Datendateien. Auch diese lassen sich über die QC Einstellungen auf den USB Stick schieben.

Damit bleibt nur ein Problem: Die Lokation der Datenbank ist gespeichert im lokalen SQL Server des Rechners. Das könnte Probleme machen. D.h. QC findet evtl. die Datenbank auf dem USB Stick nicht und legt eine neue leere Datenbank an.
Wäre aber auch lösbar, denke ich.

Du kannst ja mal mit o.a. Tipps experimentieren.

zerus
zerus
Mitglied seit 22. 07. 2007
1725 Beiträge

ich werde demnächst mal herumexperimentieren. aber wenn du das gelöst bekommen würdest, wäre es ja genau das, was ich meinte.

gruß,
astrakid

astrakid
astrakid
Mitglied seit 22. 01. 2009
28 Beiträge

0 Mitglieder Online

Keine Mitglieder Online

Letzte Änderung dieser Seite: 05.09.2020 10:18:28  --- (c) FinanzKasper.de ---     Home :: Suche :: Sitemap :: Impressum :: AGBs :: Datenschutz